Ave meres sterne

Deutsche Weihnachtsmusik des Mittelalters

Der Mönch von Salzburg, Oswald von Wolkenstein u.a.

Wenn sich schon lange vor dem ersten Advent hinterlistig die weihnachtlichen Ohrwürmer von Kling, Glöckchen klingelingeling bis Stille Nacht aus den Lautsprechern der Kaufhäuser und Bahnhöfe in Erinnerung bringen, weiß jeder, dass uns dies eigentlich nur animieren will, die Kassen klingeln zu lassen. Um Weihnachtsstimmung zu suggerieren, gesellt sich gelegentlich noch ein „exotischer“ Hit dazu, Jingle Bells und Leuchtreklame begleiten den Kaufrausch.

Ganz anders widmet sich dieses Programm der Weihnachtsbotschaft in ihrem ursprünglichen Sinn: der Menschwerdung Jesu Christi und ihrer musikalischen Darstellung im deutschsprachigen Raum in der Zeit des späten Mittelalters. Das Mysterium der jungfräulichen Geburt ist Anlass, Maria – neben dem klassischen Sujet des Kindelwiegens – in zahlreichen Kompositionen zu preisen und in Dankbarkeit zu verehren.

Christine Mothes

Christine Mothes, Max-Planck-Straße, Leipzig, SN, 04105, Germany